Edeka Schülerwettbewerb 3

Globale Welt – Fluch oder Segen?

healthyfuture Allgemein

Unsere Generation kennt eine andere Welt, ohne eine so weit fortgeschrittene Globalisierung, gar nicht mehr. Wir sind damit ausgewachsen, dass wir exotische Früchte, Technik aus aller Welt und die verschiedensten Fremdsprachen kennen und jederzeit kaufen bzw. lernen können. Doch wie weit wird es in der Zukunft gehen und macht das unsere Welt besser oder schlechter?

Natürlich ist es in der Zukunft ein Segen, wenn Länder Export betreiben und damit sowohl sich als auch den kaufenden Ländern weiterhelfen. Sie selber können Geld mit dem Verkauf verdienen und die anderen Länder können die Nachfrage in ihrem Land mit importierten Produkten stillen. Ein weiterer Vorteil ist, dass es eine bessere Verknüpfung gibt. Ein wichtiger Punkt ist hierbei das Internet. Ohne dieses wären viele Dinge nicht möglich und es trägt zur Globalisierung bei. In der Zukunft wird noch sehr viel mehr über das Internet laufen, mehr Dinge werden verknüpft werden (siehe Beitrag „Supermärkte der Zukunft“) und sich mehr Leute über die verschiedensten Unternehmen und deren Produkte austauschen können. Auch ist das Internet ein einfacher Weg Feedback zu geben und dieses wird nicht schnell vergessen, das bedeutet, die Unternehmen können es schnell umsetzen und besser auf ihre Kunden eingehen. Eine globale Welt schafft außerdem mehr Arbeitsplätze, da die Unternehmen nicht nur Produkte für die Nachfrage im Inland produzieren, sondern auch zu einem Teil für ihren Export. Das bedeutet eine geringere Arbeitslosigkeit im Land, mehr Wohlstand für alle und auch ein besseres Leben im allgemeinen. Das bringt dem Land und den Bürgern sehr viel. Was für uns in der EU ganz normal ist, dass wir mal kurz nach Frankreich, Österreich oder auch in die Niederlande fahren, um uns die Landschaft dort einmal anzuschauen. Das ist allerdings auch ein Vorteil der Globalisierung, den wir die ganze Zeit als Privileg genießen. Als letzer Vorteil bringt die Globalisierung auch billige Produktionsmöglichkeiten mit sich. Das bedeutet, dass sowohl die importierten als auch die Produkte im Inland günstiger sind. Das ist besser für die Bürger aber das steigert die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auf internationale Hinsicht.

Ein riesen Nachteil der Globalisierung sind die schlecht bezahlten Arbeitsplätze und die – zum Glück in Deutschland verbotene – Kinderarbeit. Das schadet dem Land auf lange Hinsicht, da die Kinder sich nicht mehr bilden, obwohl jedes Kind ein Recht auf Bildung hat. Das bringt wiederum der Familie nichts, wenn das Kind zur Schule geht, was in ärmeren Ländern unfassbar teuer ist, man ein Kind mehr versorgen muss, welches der Familie kein Geld für Essen besorgt, sondern eben viel Geld für die Schule braucht. Dann kann sich das Land, die Familie und das Kind nicht weiterentwickeln und dann werden die Zustände in der Zukunft in diesem Land immer schlimmer. Was auch in der heutigen Welt ein sehr großes Problem ist und was sich zu einem noch größerem Problem in der Zukunft entwickeln wird, ist der Terrorismus, der die offenen Grenzen ausnutzt. Attentäter können so unbemerkt über die Grenzen gehen und es gibt eine noch niedrigere Chance diese zu fassen. Jeder kennt diese kleinen „Tante – Emma – Läden“, die seit der Geburt existieren und dann plötzlich pleite gehen, da sie nicht mehr genug Geld verdienen. Jedes mal aufs neue ist das traurig, aber auch ein Nachteil der Globalisierung. Diese kleinen Läden können einfach nicht mit den großen Unternehmen mithalten und müssen dann ihr Geschäft aufgeben. Langfristig führt das zu einem Monopol, was wiederum auch Nachteile mit sich bringt. Das führt zu einer ungerechten Verteilung des Wohlstandes. Die reichen Unternehmensbosse werden immer reicher und die armen, ausgebeuteten Arbeiter werden immer ärmer. Das ist auf gar keinen Fall eine gute und zukunftsreiche Aussicht für ein Land. Sollte sich ein Land in einer Krise befinden, und das wird es IMMER geben, sind automatisch andere Länder auch davon betroffen. Das ist der letzte Nachteil der Globalisierung, aber gleichzeitig einer der schlimmsten der Globalisierung.

Als Fazit finde ich, dass die Globalisierung viele Vorteile mit sich bringt, die die Welt in der Zukunft auf jeden Fall globaler und verknüpfter machen werden, allerdings gibt es auch eine Reihe an Nachteilen, die nicht zu unterschätzen sind. Ich finde, es macht die Welt zwar besser, aber es gibt immer Leute, die deswegen leiden müssen. Letztendlich ist es eine Gewissensfrage, ob man lieber günstigere Produkte haben will, für die Leute leiden und sterben müssen oder ob man bereit ist mehr Geld für fair hergestellte Produkte auszugeben. Diese Frage muss jeder für sich beantworten und je nach Reichtum, Kindheit und grundsätzlicher Einstellung variiert diese. Am Besten ist natürlich eine gesunde Balance zwischen beiden Faktoren, die allerdings schwer zu finden und schwer umsetzbar ist.

Liebe Grüße,

Katharina